Suche schließen

Qualifizierung Lausitzbad

Ein Projekt der Lausitzbad Hoyerswerda GmbH

Fit für die Zukunft

Was steckt dahinter?

Um den gewachsenen Erwartungen und Anforderungen gerecht zu werden, wurde in den vergangenen Jahren bereits viel in die Attraktivierung der gesamten Anlage, so wie in Energieeffizienzmaßnahmen investiert. Seit dem 03. April 2023 wird das Lausitzbad nun im Zuge des Strukturwandels weiter qualifiziert, also umgebaut. Mit Qualifizierung ist die Strukturierung und logische Erweiterung der gesamten Einrichtung gemeint.

Die Qualifizierung des Lausitzbades umfasst,

  • die Verbindung der getrennten Eingänge (Bad- und Saunakasse) zu einem gemeinsamen Eingangsbereich, mit weiterhin getrennten Umkleidebereichen,
  • die Erweiterung der Beckenkapazität um ein zusätzliches 25m Sportbecken und ein Babyschwimmbecken,
  • die Verbesserung der Barrierefreiheit in der gesamten Anlage,
  • die Erweiterung der Mitarbeiterräume um die Arbeitsbedingungen für das Team zu verbessern,
  • die grundsätzliche Überarbeitung der Außenbereiche, zur Schaffung von Ganzjahresangeboten.

Für die Qualifizierung wird das Lausitzbad zum 03. April 2023, bis auf das 25m Sportbecken, für ca. 1,5 Jahre schließen. Die Gesamtdauer des Projektes beträgt 2 Jahre.

Das 25m Sportbecken bleibt für die Durchführung von Schwimmlehrgängen, Präventionssport, Schulschwimmen, Vereinssport und auch für Sportschwimmer geöffnet. Wenn sich keine größeren Verschiebungen ergeben, wird das Saunadorf ab dem 15. September 2023 wieder öffnen.

Zahlen und Fakten

Projektträger:Lausitzbad Hoyerswerda GmbH
Fördervolumen:ca. 23 Millionen €
Umsetzungszeitraum:2023 – 2025
Gefördert durch:Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Media